Summer School

Die IPNA bietet neu ab August 2016 eine Summer School zur Methodenkompetenz in Naturwissenschaftlicher Archäologie an.

Integrative Archäologie in Basel

Seit über 60 Jahren wird in Basel im Bereich der naturwissenschaftlichen Archäologie geforscht und gelehrt. Im Jahre 2003 wurde der Fachbereich durch die Gründung des IPNA vergrössert und institutionalisiert; neben den klassischen Verfahren werden neue Methoden laufend ergänzt. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit anderen universitären, archäologischen und naturwissenschaftlichen Fachbereichen, aber auch mit archäologischen Institutionen im In- und Ausland. Integratives Arbeiten in der Archäologie ist für uns also Alltag, sowohl in der Forschung als auch in der Lehre. Dies soll den Teilnehmenden des Kompaktkurses demonstriert und vermittelt werden.

Die kostenpflichtige Summer School dauert 2 Wochen und vermittelt in theoretischen und praktischen Lerneinheiten eine Einführung in Material, Methoden und Fragestellungen von folgenden Fachbereichen:

  • Archäoanthropologie
  • Archäobotanik
  • Archäozoologie
  • Geoarchäologie

Der Kompaktkurs richtet sich an Studierende mit Bachelor- oder Masterabschluss einer archäologischen Disziplin sowie an praktisch tätige Personen aus archäologischen Berufen. Besonders geeignet ist er als Vorbereitung für den Masterstudiengang "Archäologie und Naturwissenschaften" an der Phil.-Hist. Fakultät der Universität Basel.

Kursdaten 2017: Abgesagt. Neuausschreibung im 2018/19

Anmeldung:

  • Per E-Mail an: info-ipna@unibas.ch
  • Anmeldeschluss: folgt
  • Angaben: Vorname und Name, berufliche Tätigkeit bzw. Studium/Abschluss
  • Für die Durchführung des Kurses braucht es eine Mindestzahl an Teilnehmenden.
  • Die definitive Anmeldebestätigung erfolgt sobald die Duchführung gesichert ist.

Kosten:

  • CHF 880 für Studierende
  • CHF 1'300 für Teilnehmende aus archäologischen oder anderen Berufen

Programm/Inhalt

Team

zurück